BuzzShow ICO is LIVE


BUZZSHOW ist eine dezentrale Videoplattform, bei der alle Teilnehmer Geld verdienen können. Kuratoren und Verfasser werden für ihre Inhalte entlohnt, Zuschauer für ihre Daten, wie zum Beispiel Rezensionen und Empfehlungen. Die Plattform entzieht den millionenschwere Unternehmen, die aktuell hinter den meisten Plattformen stehen, die Macht und legt diese wieder in die Hände der Schöpfer, Kuratoren und Konsumenten

Webseite:  LINK 

Whitepaper:  LINK

Gesamtanzahl der Tokens:                       150.000.000

Ma. Anzahl der Tokens im Verkauf:      93.000.000(62%)

Preis pro Token:                                           0,25 USD

Hard Cap:                                                          20 Millionen USD

Akzeptierte Währungen:                           ETH, ETC, BTC, BCH, LTC, DASH, XRP, XMR

Videos sind eines der wichtigsten Medien überhaupt. Es gibt eine riesen große Industrie, die sich auf dieses Medium spezialisiert hat.

Vor allem Werbetreibende haben die Möglichkeit erkannt mit Videos eine möglichst große Anzahl an Konsumenten anzusprechen.

Laut einer Studie generieren werbetreibende Unternehmen pro Jahr allein in Amerika rund 154 Milliarden Dollar aus videorelevanten Werbeeinnahmen.

Unternehmen sind bereit, im Schnitt jedes Jahr über 20.000 Dollar für das Videomarketing auszugeben, da die Reichweite dieses Mediums einfach so groß ist

Dabei sind die Protagonisten dieser Plattformen auf der einen Seite die Autoren, welche für die kreativen Inhalte verantwortlich sind, aber auch die Konsumenten, die dieses System überhaupt zum Leben erwecken.

Bei den herkömmlichen Videoplattformen, wie etwa Youtube oder Vimeo, geht jedoch der Großteil der Einnahmen an die Plattformbetreiber. Trotzdem werden diese Plattformen genutzt, da diese die nötige Infrastruktur für Autoren bieten um ihr Zielpublikum anzusprechen.

Diese Missstände möchte Buzzshow mit ihrer dezentralisierten Plattform beseitigen, indem alle Teilnehmer für ihre Inhalte und Daten entlohnt werden.

Das Unternehmen setzt sich dafür ein, dass die Einnahmen aus Anzeigen und Abonnements gerecht auf die Autoren, Kuratoren und Konsumenten verteilt werden.

Nutzer verdienen Beispielsweise durch das Hochladen von Inhalten Goldies.

Zudem erhalten Autoren die Möglichkeit kostenpflichtigen Premiumcontent bereitzustellen und so zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Werbetreibende können die Autoren direkt bezahlen, um sicherzustellen, dass die Anzeigen in Videos für die richtige Zielgruppe platziert werden.

Die Teilnehmer werden dabei mit „Goldies“, der eigenen Kryptowährung der Plattform, entlohnt.

Die Plattform nutzt IPFS (InterPlanetary File Sharing) für eine dezentrale Speicherung der Daten. Inhalte werden dezentral verteilt, was dazu führt, dass dieses System deutlich schneller, sicherer und offener ist als die zentralisierten datenbankabhängigen Methoden der herkömmlichen Streaming-Dienste. Somit ist die Plattform beispielsweise deutlich weniger anfällig für DDoS-Attacken und Ransomware-Angriffe.

Der Goldie Token

Der Goldie Token wird als Zahlungsmittel innerhalb der Plattform genutzt. Zuschauer können Goldie Tokens durch das Ansehen und Bewerten von Inhalten bekommen und diese wiederum in Premium Inhalte investieren. Autoren verdienen Goldies durch das Erstellen und Hinzufügen von Inhalten. Auch Werbetreibende müssen die Autoren mit Goldies bezahlen. Durch einen eingebauten algorithmischen Stabilitätsmechanismus wird sichergestellt, dass der Wert des Tokens nicht Opfer von Börsenspekulationen wird. Der Token basiert auf der Ethereum Blockchain und unterstützt Smart Contracts. Er wurde nach ERC-20 Standard implementiert.

Tokensale

Der Tokensale startete am 12.02.2018 und geht noch bis zum 04.04.2018.

Je nach Kaufzeitpunkt, kann der Käufer bis zu 35% Bonustokens bekommen.

Der Tokensale ist in mehrere Phasen aufgeteilt. Im Presale gibt es 35% Bonustokens.

In der ersten Phase des Mainsales gibt es 30% Bonus, in der 2. Phase 15%, in der 3. Phase noch 10%.

Danach beträgt der Bonus immerhin noch 5 %.

 

 

 

 

 


0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *